Bergbericht – So wird’s am Wochenende

Während das vergangene Wochenende den ganz hohen Gipfeln einen kleinen Wintereinbruch bescherte, findet man nördlich des Inntals durchwegs schneefreie Verhältnisse an.

Tourenverhältnisse

Auch wenn auch die höchsten Gipfel der Nordalpen am Wochenende etwas mit Schnee überzuckert wurden, sind dort alle Touren mittlerweile wieder schneefrei.

Anders schaut es am Alpenhauptkamm oberhalb von etwa 3000 Metern aus. Dort berichten viele Foreneinträge von winterlichen Verhältnissen beispielsweise an der Weißkugel (Ötztaler Alpen). Auch am Piz Buin (Silvretta) oder an der Schaufelspitze (Stubaier Alpen) musste man Anfang der Woche bei den Gipfelanstiegen mit Schnee rechnen.

Interessant ist es zu dieser Jahreszeit auch zu wissen, ob temporäre Bachläufe genug Wasser führen, um seine Trinkvorräte auffüllen zu können. Diese Frage kann derzeit eher mit „Ja“ beantwortet werden, da zum Beispiel an der Südostrinne des Gamsjoch ein schöner Bach herunter sprudelt, was dort nicht immer der Fall ist.

Wochendwetter

Am Freitag gibt es in den Ostalpen Sonne aber auch Quellwolkenbildung. So sind ab dem mittleren bis späten Nachmittag räumlich begrenzt durchaus Schauer und Gewitter zu erwarten. Das Potential ist dabei vor allem am Hauptkamm und südlich davon sowie um den östlichen Alpenbogen erhöht.
Der Samstag bringt viel Sonnenschein und die Quellwolken bleiben meist harmlos. Am Sonntag dreht die Anströmung auf Südwest, im Süden setzen ab dem frühen Nachmittag erste Schauer mit Gewittern ein, die sich gegen Osten und Norden ausbreiten. Länger oder gar trocken könnte es nordseitig des Hauptkammes vor allem inneralpin und im Nordosten bleiben.

In den Westalpen sind die Verhältnisse am Freitag änhlich, doch am Samstag kommen doert nachmittags Schauer und Gewitter auf. In der Nacht zum Sonntag setzten mit der Südwestströmung zwischen den Seealpen und den südlichen Staulagen zwischen Aostatal und Tessin bereits vormittags Regenschauer ein. Später breiten sich diese weiter aus.

Fazit

Wer das ganze Wochenende in den Bergen unterwegs sein möchte, sollte sich in Richtung Osten orientieren, da dort (zum Beispiel im Salkammergut) auch der Sonntag zumeist sonnig und trocken verläuft.
Für eine Tagestour ist hingegen der Samstag der beste Tag. Hier wird man östlich des Rheintals wohl den ganzen Tag ohne Schauer und Gewitter unterwegs sein … wie zum Beispiel auf unserer aktuellen Tour der Woche: Von der Eng auf das Gamsjoch.

ahornboden_low1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s