Snow Update Allgäu

Auch in den Allgäuer Alpen muss man guten Spürsinn haben, um brauchbare Abfahrtsverhältnisse zu finden. Aber wenigstens ist die Schneelage ein wenig besser als in den Münchner Hausbergen oder im Chiemgau.
Ein Beispiel hierfür sind die Nordhänge am Iseler wo man sowohl auf unbeschneiten als auch auf beschneiten Wiesenschneisen aufsteigen kann (siehe Fotos unten vom 27. 12.). Unterhalb von ca. 1400 m war die Unterlage vor Weihnachten wieder abgeschmolzen. Aber auf den Wiesen reichte auch auf nicht beschneiten Hängen der Neuschnee von Weihnachten gerade so zum Abfahren aus. Man muss aber immer wieder mit Bodenkontakt rechnen. Oberhalb von 1400 m Unterlage vorhanden. Darauf herrlicher Powder, der allerdings schon stark zerfahren war. Gipfelhang wurde auch schon befahren, sollte aber eigentlich besser eingeschneit sein.
Übrigens waren am Iseler deutlich weniger (Pisten)Tourengeher unterwegs als z. B. im Spitzingseegebiet oder am Garmischer Hausberg. Die Parkplätze waren zwar recht voll. Doch es handelte sich vor allem um Langläufer, Winterwanderer, Familien mit Rodel, etc.

Im komplett freien Gelände sind Skitouren am ehesten im Schwarzwassertal, rund um Baad oder bei Balderschwang bereits möglich. Aber auch hier muss man an steileren Stufen oder Waldpassagen die Ski immer mal wieder abschnallen.
Leider werden die heutigen Schneefälle am Bayerischen Alpenrand wohl wieder recht unergiebig ausfallen.
Let´s pray for snow !!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s