Biwaktour in den Blaubergen

Da es in den letzten Tagen gerade auch Corona bedingt unmöglich war, Platz für zwei Familien auf einer Berghütte zu bekommen unternahmen wir eine traumhafte Biwakrunde im Mangfallgebirge. Leider werden sich die Tourenverhältnisse in den kommenden Tagen Regen bedingt verschlechtern. Aber der Bergsommer ist ja noch lang. An dieser Stelle sei die urige Blaubergalm (wo wir zwischendurch einkehrten) mit ihrer äußerst netten Wirtin zum Übernachten sehr zu empfehlen. Zudem sollte man (wie wir) mit Bus&Bahn anreisen. Denn die Anwohner des Tegernseer Tals leiden nicht nur an Wochenenden sehr unter den Blechlawinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert