NATURZERSTÖRUNG XXL

Eigentlich wollten wir unser Riesentransparent „Was für eine St(t)auerei“ direkt im Längental aufhängen. Allerdings wurden wir gleich von der unsäglichen Baustelle vertrieben. So fand unsere Trauerfeier für den Längental- und noch fünf weitere Wildbäche (die für immer ermordet werden) direkt am Taleingang statt. Schickt eure Unmutbekundungen gegen diese unglaubliche Naturzerstörung für ein Pumpspeicherwerk (das aus billigem Atomstrom mit geringem Wirkungsgrad teuren „Ökostrom“ macht) an office@tiwag.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert