Gratklettern wie es schöner kaum geht!

Die Überschreitung von Maningkogel und Acherkogel gilt zu recht als eine der schönsten Grat-Touren der Stubaier Alpen. Allerdings braucht man gute Vorstiegserfahrung, um die eher weiten Hakenabstände der IVer Seillängen mit mobilen Mitteln zusätzlich abzusichern. Auf den IIen und IIIen Passagen sollte man möglichst seilfrei unterwegs sein, da die Länge der Tour genau so wenig zu unterschätzen ist, wie der steile und oft brüchige Abstieg. Insgesamt aber ein echter Traum, den jede/r ambitionierte Alpinist/in einmal gemacht haben sollte 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s