Magic moments am Jochberg !

Der von vielen gehasste November ist in den Bergen einer meiner absoluten Lieblingsmonate. Und das nicht nur, weil er mit Winterzauber wie gestern Nachmittag am Jochberg überraschen kann.

Vor allem sind unsere Berge (gerade südlich von München) zwischen der herbstlichen Wandersaison und dem Start in die Skitourensaison weit aus weniger überlaufen. Gestern war ich vollkommen alleine unterwegs … und das will beim äußerst beliebten Jochberg was heißen!
Außerdem steht die Sonne im November so tief, dass man bereits am frühen Nachmittag ein weiches Seitenlicht einfangen kann, wie man es von Island her kennt. Das ist nicht nur für Fotografen wie mich ein Traum.
Und drittens lässt der November nicht selten in den bevorstehenden Winter hineinschnuppern … für mich als absoluten Schneefan eine Vorfreude wie sie kleine Kinder vor Weihnachten erleben 🙂
Allerdings muss man wegen der kurzen Tageslänge in Sachen Zeitplanung auf Nummer sicher gehen und sich über die aktuelle Schneelage informieren … aber dafür gibt es ja meinen DAV Bergbericht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s