Bergbericht – So wird´s am Wochenende

Auch wenn die Wochenendaussichten deutlich besser sind als vor einer Woche, sind die Bedingungen für eine größere Unternehumg nicht gerade ideal.

Tourenverhältnisse

Der teils bis in tiefe Lagen gefallene Schnee vom letzten Wochenende (Foreneinträge berichteten z. B. von einer geschlossene Schneedecke am Tiroler Alpenhauptkamm ab etwa 19000 m) ist bis in Höhen etwa 2600 Metern wieder weitgehend abgeschmolzen. Wegen der starken Niederschläge wurden die Böden stark durchfeuchtet, was an Grashängen und auf rutschigen Passagen eine sehr gute Trittsicherheit erfordet. Bis zum Samstag hin dürften die meisten heiklen Passagen aber wieder trocken sein. Der Sonntag wird hingegen die Situation hinsichtlich der Schneeauflage im Felsgelände wieder verschlechtern, was uns zur Wetterprognose bringt.

Wochenendwetter

Der Freitag wird in den Ostalpen ein sonniger Tag. Nur in den Julische Alpen und in den Karawanken werden sich Restwolken nur zäh lösen. Der Samstag beginnt im Süden und im Norden östlich von Salzburg noch sehr sonnig. Ganz im Osten der Alpen wird es auch freundlich bleiben, aber mit auflebendem Föhn windiger werden. Die Nordalpen und der inneralpine Raum werden nach einem föhnigen Start in den Tag von einer Kaltfront erfasst. Im Süden gibt es spätestens am Nachmittag gewittrige Schauer.

Der Sonnntag bringt dann in den Ostalpen zum teil lang anhaltende Regenfälle. Laut ZAMG kann es in den Nordalpen bis 1500 m hinab schneien, während die Schneefallgrenze in Osttirol bei 3000 m liegen soll.

In den Westalpen ist es nach einem sonnigen Freitag am Samstag von der Früh an bedeckt und regnerisch, dafür lockert es am Sonntag früher auf und es wird gebietsweise sogar wieder sonnig.

Fazit

Wer kann, sollte gleich den morgigen Freitag für eine Bergtour nutzen und hat dabei von Bodensee bis nach Berchtesgaden gute Tourenbedingungen. Für eine Tour mit Hüttenübernachtung sollte man am Freitag Nachmittag aufsteigen und sich eher in Richtung Nordosten wie zum Beispiel inms Salkammergut begeben, da hier das Wetter bis zum späten Samstag Nachmittag halten sollte.

Eine Bergtour am Sonntag ist hingegen nur für sehr wetterfeste Wanderer zu empfehlen, die auf der Suche nach dem zweiten Herbstschnee sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s