Umweltfreundlich über Hochgern und Hochfelln

Yippie .. es geht wieder in die Berge. Nicht zuletzt auch unter dem Eindruck der Corona Krise, die uns auch zu mehr Bewußstein für die Umwelt veranlassen sollte sind wir mit Bus&Bahn angereist.
Großartig ist diesbezüglich die Überschreitung von Ruhpolding über Hochfelln und Hochgern nach Grassau. Vor allem dann wenn man durchgehend einsame und unmarkierte Pfade beschreitet und am Gipfelbiwak auch noch wie gestern den Vollmond Aufgang über dem Hohen Göll genießen darf. Die teils ausgesetzen Pfade über Strohnschneid, Rothörndlkopf, Silleck und Hochlerch sind einfach grandios und ergeben eine ziemlich geradlinige Überschreitung der beiden berühmten Nachbarberge.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s