Tu felix Helvetia !

Im Engadin liegen derzeit Schneemengen, von denen wir am Bayerischen Alpenrand nur träumen können. Außerdem ist die Erreichbarkeit von Skitouren-Ausgangspunkten mit dem Zug einfach unschlagbar. Wir haben unser Auto einfach am (Winter)Campingplatz Morteratsch abgestellt und von dort aus die Räthische Bahn genutzt. Auch wenn das Wetter nicht ganz mitspilete erst Sonne, dann Saharastaub und schließlich dicke Schneewolken ein grandioses Erlebnis: Die Einreise in die Schweiz ist problemlos möglich und dort haben sogar die Restaurants (unter der Einhaltung vernünftiger Infektionschutzmaßnahmen) geöffnet 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert