Besuch beim König

Mit 1455 m ü. NN ist der Große Arber der höchste Berg vom Böhmer- und Bayerischenwald und zudem der höchste Berg Bayerns außerhalb der Alpen. Von München aus gibt es eine gute Bahn und Bus Verbindung zur Talstation des kleinen, aber feinen Skigebiets. Wer ohne Lifthilfe Bayerwald´s König aufs Haupt steigen möchte, der darf vom Großen Arbersee aus immerhin 510 Höhenmeter meistern. Ausreichend Schnee dafür gibt es trotz der, auch im Bayerwald unterdurchschnittlichen Schneelage noch genug. Und mit etwas Geschick fand man gestern an den nordseitigen (Freeride)Hängen im Waldbereich sogar noch etwas Pulverschnee. Generell sind (möglichst nicht südseitige) Skitouren im Bayerischen Wald ab einer Höhenlage von etwa 900 m möglich.
Eine gute Übernachtungsmöglichkeit ist das Arberschutzhaus, von wo man in wenigen Minuten das Gipfelkreuz erreicht und vor dem Abendessen traumhafte Sonnenuntergänge erleben kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert