SNOWFARMING im HITZESOMMER

Durch den hohen Energieverbrauchs heizt Snowfarming (meist bestehen die Depots aus Kunstschnee) den Klimawandel zusätzlich an, wodurch die „Weiße Pracht“ noch schneller wegschmilzt.

So wie derzeit in Oberstdorf, wo sich nach Angaben lokaler Umweltschützer seit März etwa 15% des Schnees in Wasser verwandelt hat. Der schwitzende Hügel hat in dieser Zeit etwa 2,5 m Höhe verloren.

Besser kann man den Ast auf dem man sitzt einfach nicht absägen!

Vielen Dank Michl Finger für die beweiskräftigen Bilder.

Juli 2022

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s